Skip to main content

Heidelberg, Grüne Meile 3. BA

Ort

Heidelberg zw. Agnesistr., Jensenstr. und Kopernikusstr.

Ausführungszeit

Februar 2019 - Dezember 2019

Leistungen

Rohrleitungsbau

Auftragssumme

313 Tsd. € netto


Baubeschreibung

Wir wurden im 3. Bauabschnitt des Bauvorhabens „Grüne Meile“ mit dem Bau der Elektrizität-, Wasser- sowie Fernwärmeversorgung von den Stadtwerken Heidelberg beauftragt.

Dabei musste die elektrische Versorgung nach dem Einbau sowohl entlang der „Grünen Meile“ gewährleistet werden sowie auch in der Da-Vinci-Straße und in der Galileistraße. Dafür mussten je nach Planung verschiedene Kabelschutzrohrpakete (4er bis 8er-Pakete) mit unterschiedlichsten Durchmessern nebeneinander in einen Graben mit einer Breite von knapp 1,20 m verlegt und an mehrere LSA-Schächte angebunden werden.

Aufgrund des geringen Abstandes der Wasserleitung zur Fernwärmeleitung war es möglich die beiden Versorgungsleitungen nebeneinander in einem Graben zu verlegen. Zunächst erfolgte der Zusammenbau der Wasserleitung. Die PE-Rohre wurden mittels des Heizelementstumpfschweißen verbunden und die verschiedenen Baio-Materialien zusammengesteckt bzw. geschraubt.

Die Fernwärmeleitung bestehend aus Kunststoffmantelrohren wurde mit der Methode des WIG-(Wolfram-Inertgas)-Schweißen zusammengefügt und durch eine weitere Tochterfirma der HERMANNS AG durch Rotus Kassel ausgeführt.

 

Hauptleistungen

15563 m Kabelschutzrohrtrasse DA 63 mm bis DA 110 mm
2100 m 1kV Kunststoffkabel 4x150mm²
1550 m 1kV Kunstoffkabel 4x6/6 mm²
140 m Schweißung PE-Rohre d140 mm bis d180 mm für Wasserversorgung
20 St Schraub- und Steckmuffenverbindungen
350 m Schweißung Kunststoffmantelrohr für Fernwärmeversorgung

Auftraggeber

Stadtwerke Heidelberg GmbH
Kurfürsten-Anlage 42-50
69115 Heidelberg

Bauüberwachung / Architekt

.