Skip to main content

Fernwärme HKW Hiltrop

Ort

44787 Bochum

Ausführungszeit

Juni 2012 - August 2013

Leistungen

Fernwärmeleitungen

Auftragssumme

8900 Tsd. € netto


Baubeschreibung

Seit Juni 2012 bauen die Firmen Hermanns HTI und Rotus in Arbeitsgemeinschaft eine Fernwärmetransportleitung in Bochum. Das Auftragsvolumen liegt bei knapp 9 Millionen Euro. Ursprünglich war eine Aufteilung der Arbeiten in zwei Lose vorgesehen, die aber als Gesamtleistung an uns vergeben worden sind. Die Leitung verläuft vom Heizkraftwerk Hiltrop bis zu einer Wärmeumformerstation am Rande der Bochumer Innenstadt. Bei einer Gesamtlänge von knapp fünf Kilometern liegt die Trasse überwiegend im befestigten Straßenbereich, was zu teilweise erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Verkehr führt. Verlegt wird ein Kunststoffmantelrohr DN 500 mit einem Außendurchmesser von 710 mm. Zum Leistungspaket gehören weiterhin der Aushub und Abtransport von ca. 30.000 m³ Boden und im Gegenzug der Antransport und Einbau von Bodenaustauschmaterialien in gleicher Menge. Außerdem sind zwei Schutzrohrpressungen DN 1000/900 mit einer Gesamtlänge von ungefähr 240 m auszuführen. Um diese Aufgaben bewältigen zu können, haben wir einschließlich Nachunternehmern täglich ca. vierzig Facharbeiter, sieben Bagger, vier Unimogs und vierzehn Lkws im Einsatz.

Hauptleistungen

4660 m verbaute Rohrgräben und Baugruben
9700 m Lieferung und Verlegung von Kunststoffmantelrohren
240 m Schutzrohrpressung DN 900/1000
16000 m2 Oberflächenbefestigung aufbrechen und wieder herstellen
30000 m3 Bodentransporte

Auftraggeber

Stadtwerke Bochum Holding GmbH
Ostring 28
44787 Bochum

Ansprechpartner
Herr Siepe

Bauüberwachung / Architekt

Stadtwerke Bochum Holding GmbH